Aufgewachsen ohne Geschwister, jedoch in einer Großfamilie mit vielen Personen, lernte ich schon früh welche Dynamiken und Muster zwischen Menschen ablaufen können. Außerdem lernte ich durch die Schwerhörigkeit meiner Eltern genau hinzusehen und zu beobachten. Gut zuzuhören war wichtig, um dann für Sie übersetzen zu können.

Diese besondere Situation prägte mich und trug dazu bei ein großes Interesse für Menschen zu entwickeln. Das nutzte ich und wählte auch meinen Beruf dementsprechend aus. Nach dem Abitur folgte ein Au-Pair-Aufenthalt, eine Ausbildung zur Erzieherin, das Studium der Sozialen Arbeit und zu guter Letzt die Ausbildung zur systemischen Beraterin und Therapeutin.

Parallel zu meinem Interesse an Menschen, begleitete mich auch immer meine Lust zu Reisen und die Welt zu entdecken. Oft begab ich mich für längere Zeiten an fremde Orte um dort zu leben und zu arbeiten.

Meine Familiengeschichte, meine Lust an Menschen und dem Reisen, machten mich zu einer Person, die offen ist, die gut beobachtet und aufmerksam zuhört. Ich achte auf Details und höre die Zwischentöne. Ich lache gern, kann aber auch ernst und nachdenklich sein. Ich mag es Dingen auf den Grund zu gehen und Prozesse zu verstehen.

Ich bin neugierig und begleite Sie gern auf dem Weg zur Lösung ihres Problems. Ich unterstütze Sie bei anstehenden Entscheidungen oder Veränderungen, die Sie sich wünschen. In meiner Arbeit bin ich verständnisvoll und wertschätzend. Ich bemühe mich um einen für Sie passenden Rahmen und bin flexibel in der Gestaltung der Sitzungen.

Ich arbeite in Berlin.
Neben der systemischen Therapie arbeite ich als Familienhelferin.

Bachelor of Arts Soziale Arbeit
Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin (GST)